Mobile Apps im B2B-Umfeld

Die Verbreitung mobiler Kommunikationsmittel eröffnet Unternehmen neue Chancen. Jedes Unternehmen ist einzigartig, deshalb sind spezifische Lösungen gefragt, um Angebote mit messbarem Mehrwert zu schaffen. Einfache Apps von der Stange stimmen nur ausnahmsweise mit den tatsächlichen Bedürfnissen einer bestimmten Zielgruppe überein und erfüllen deshalb die Erwartungen des Unternehmens kaum. Grundsätzlich lassen sich Apps im B2B-Umfeld in drei Kategorien einteilen:

  • Produktivitäts-Apps – Anwendungen für administrative Funktionen, z.B. die Planung von Terminen oder Touren
  • Prozess-Apps – Anwendungen für die Optimierung von Prozessen, z.B. den Direktverkauf komplexer Dienstleistungen
  • Analyse-Apps – Anwendungen für die Auswertung von Daten, z.B. die Analyse der Servicequalität durch Kunden und Lieferanten

Unternehmen sollten bewusst und strategisch entscheiden, ob und welche Mobile Apps sie einsetzen. Vor der Entwicklung und Einführung solcher Anwendungen muss eine Reihe grundsätzlicher Überlegungen im Unternehmen stehen. Die Ausstattung des Aussendienstes mit Mobile Apps optimiert zum Beispiel die interne Information, Kommunikation, Erfassung und Organisation – sie bringt aber immer auch eine Änderung der Arbeitsabläufe mit sich. Dabei können die Herausforderungen auf Seiten der Anwender ganz unterschiedlich sein.

Die Akzeptanz bei den Mitarbeitenden, Kunden und Geschäftspartnern ist am höchsten, wenn alle betroffenen Anspruchsgruppen frühzeitig eingebunden werden. Je nach Anwendungsbereich bringen schon kleine Verbesserungen einen deutlichen Nutzen: Wenn zum Beispiel die Vertriebsmitarbeitenden strukturierte und auswertbare Daten zu jedem Kundenbesuch erfassen, oder wenn die Servicetechniker dank einer optimierten Tourenplanung mehr Kunden pro Tag besuchen können.

Eine grosse Herausforderung ist in diesem Zusammenhang, dass sich die eingesetzten Technologien und Dienste sehr rasch weiterentwickeln. Klassische Planungsansätze können mit der Entwicklung der digitalen Märkte nicht Schritt halten. Die Ziele von mobilen Apps sind deshalb anhand der drei Dimensionen Strategie, Umsetzung und Unterhalt herzuleiten (vgl. Abb. 1). Die Ziele müssen die Kosten-, Nutzen- und Risikoaspekte über den gesamten Lebenszyklus berücksichtigen, um Aussagen für den Mehrwert von mobilen Apps ableiten zu können.

Lebenszyklus von Mobile Apps
Abb. 1: Lebenszyklus von Mobile Apps.

Für eine systematische Vorgehensweise bei der Zielfindung sollten Unternehmen folgende Fragen beantworten:

 Dimension Strategie

  • Welche Ziele werden mit der Mobile App verfolgt?
  • Welche Zielgruppe soll angesprochen werden?
  • Welchen Mehrwert bringt die mobile App der Zielgruppe?
  • Unterstützt dieser Mehrwert die vorgegebenen Ziele?
  • Wie wird die mobile App in die bestehende IT-Landschaft integriert?

Dimension Umsetzung

  • Welche Personen, Abteilungen, Partner und Dienstleister müssen in das Projekt einbezogen werden?
  • Ist das Konzept schlüssig?
  • Welche Inhalte und Funktionen sind nötig, damit die mobile App den angestrebten Mehrwert bieten kann?
  • Welche Schnittstellen müssen berücksichtigt werden?
  • Müssen vorhandene Prozesse für die mobile App angepasst werden?
  • Welche Daten müssen zur mobilen App übertragen werden, und wie werden sie vor unbefugtem Zugriff geschützt?
  • Wie gestaltet sich die Vermarktung der mobilen App an die Zielgruppe?
Dimension Unterhalt
  • Wie gestalten sich Hosting, Betrieb, Support und Weiterentwicklung der Mobile App?
  • Wie werden die einmaligen und die laufenden Kosten kalkuliert?
  • Wie wird der einmalige und der laufende Nutzen kalkuliert?
  • Wie werden die Risiken erfasst und bewertet?

Literatur:
BITKOM: Apps & Mobile Services – Tipps für Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s