Der Digitalisierungscoach digitalisiert die Kettensäge

Am Montag, 12. März 2018 hat Ulrich Egle am 28. KMU-Forum – Nutzen der Digitalisierung bei der Unternehmensplanung für KMU das Inputreferat gehalten. Im ersten Teil beschrieb er die neuen Aufgaben im strategischen Controlling. Die Controller müssen sich stärker mit den digitalen Technologien beschäftigen und die kurz- mittel- und langfristigen Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse, Produkte, Services, Kunden und das Geschäftsmodell aufzeigen. In der Real-Time-Economy ist eine monatelange Budgetierung reine Zeitverschwendung. In der Zwischenzeit nutzen agile Unternehmen die Trägheit vieler Unternehmen aus und realisieren die Potenziale der digitalen Technologien für die Skalierung ihrer (neuen) Geschäftsmodelle. Am Beispiel einer Kettensäge wurde aufgezeigt, was digitale Transformation alles umfasst und wie sich das Controlling einbringen kann.

Im zweiten Teil ging er auf das Reifegradmodell «Digitaler Wandel im Controlling» ein, das im Rahmen von einem KTI-Projekt am IFZ und mit namhaften Unternehmen konzipiert wurde. Der Schwerpunkt legte er auf das neue Controlling-Rollenprofil. Der Controller muss in digitalen Geschäftsmodellen denken und handeln und Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung von Plattformen und Ökosystemen unterstützen. Die These, der Controller wird zum Digitalisierungscoach, wurde in der anschliessenden Diskussion und am Apéro leidenschaftlich aufgegriffen.

Die Präsentation finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s